3 Apr 10

Warum auch Sie die Kraft der Sonne für die Warmwasserbereitung und zum Heizen nutzen sollten…

Die Menschheit braucht Energie. Und der weltweite Energiebedarf wächst rasant von Stunde zu Stunde. Dabei sind die Ressourcen der traditionellen Brennstoffen (Öl, Kohle, Gas usw.) endlich wie wir alle wissen.

Dazu zählen auch die Vorräte der Kernkraft – Urans und Thoriums aus dem man in Kernkraftreaktoren Plutonium herstellen kann.

Praktisch unerschöpfbar sind die Vorräte an Wasserstoff, allerdings man hat die Herstellung der Energie noch nicht vollständig erforscht.

Unter den u-n-e-r-s-c-h-ö-p-f-b-a-r-e-n Energiequellen hat die Sonnenenergie durch die Ressourcengröße, Umweltfreundlichkeit und das allgemeine Vorkommen die besten Aussichten.

Hier geht´s weiter: Solaranlagen – Was Sie darüber wissen sollten….

Ihnen ein paar schöne Ostertage!


Filed under: Heizung

Trackback Uri


5 Comments.

  • Bernd sagt:

    Also nachdem meine Eltern nun seit etwa einem Jahr eine Warmwassersolaranlage haben kann ich nur sagen, dass wir alle sehr zufrieden sind uns endlich dafür entschieden zu haben.
    Es waren gar nicht wirtschaftliche Überlegungen die uns dazu gebracht haben – letztendlich dauert es lange bis sich die Anlage wirklich amortisieren würde – aber das Gefühl, an sehr vielen Tagen eben Warmwasser ohne „schlechtes Gewissen“verbrauchen zu können ist eigentlich unbeschreiblich. Ich glaube sogar, dass die Solarindustrie viel zu wenig auf diesen Umstand hinweist – das Energiebewusstsein ist inzwischen bei viel sehr ausgeprägt – und dann sagen zu können „Ich krieg die Energie nach den Anfangsinvestitionen kostenlos und ohne die Umwelt irgendwie zu belasten von der Sonne“ halt ich für einen Wert an sich.

  • Herbert Uhlmann sagt:

    Hallo Bernd,
    danke für Deinen interessanten Beitrag. Eine tolle Sichtweise.
    Ich frag mich auch des öfteren, warum fragen die Leute gerade bei Solaranlagen, ob und wann sich die Solaranlage bezahlt gemacht hat.
    Eine Antwort könnte sein: „Rechnet sich Ihr Sommerurlaub für 5.000.-€, der dann nach 14 Tagen zu Ende ist?“
    Im übrigen, für´s gleiche Geld gibt´s schon eine Einstiegs-Solaranlage für mindestens 20 Jahre!
    Schönen Abend
    Herbert Uhlmann

  • Bernd sagt:

    Völlig richtig – wie Du dies beschreibst. Und genau das sollte auch die Richtung sein in der Solaranlagen viel stärker beworben werden sollten. Man muss versuchen die Dinger eben „in“ zu machen.
    Natürlich ist es viel Geld, dass hier erst einmal augegeben wird 5000 – bis zu 10000 Euro können es schon werden.
    Aber für Autos und diverse sonstigen Luxus wird viel mehr Geld ausgegeben und da fragt niemand „Wann amortisiert sich das“.
    Ganz im Gegenteil – man weiß dass nach dem Kauf von Autos die Kosten erst so richtig weiterhin auf einen zukommen.
    Und „irgendwann“ amortisiert sich ja die Ausnutzung von Sonnenenergie wirklich – auch wenn man es nicht immer so genau sagen kann in wievielen Jahren.
    Was noch dazu kommt: Die Klimadiskussion mag mancher nicht ganz so schlimm nehmen – aber dass es wärmer wird und dass dies zu Problemen führen wird ist unumstritten.
    Und jedes Stück Sonnenenergie, dass in Warmwasser oder Strom umgewandelt wird, verringert die sonst notwendige Energieerzeugung und hilft eben dabei ein Stück „Erderwärmung“ zu verhindern.
    Also ich kann jede Installation von Solaranlagen, sei es für Warmwasser oder Strom wirklich nur als absolut tolle Sache empfinden. Und machen wir uns nichts vor – Energie wird in den nächsten Jahren sicher nicht billiger, und wenn das Öl noch knapper wird dann gehen sämtliche Energiepreise hoch – da dann zumindest teilweise „Selbstversorger“ zu sein wird bestimmt noch sehr gefragt werden.

  • Herbert Uhlmann sagt:

    Hallo Bernd,
    völlig Deiner Meinung.
    Hier auch das podcast-Interview, dass ich mit Frank Obels (Firma Inconet) u.a. zum Thema Solar gemacht habe:

    http://www.pelletsfeuerung.de/audio-video-pellets.html

  • Bernd sagt:

    Muss unbedingt noch loswerden, das ich schon lange nicht mehr so etwas professionelles gesehen habe.
    Sowohl von Dir – ist ja wahrscheinlich gar nicht leicht so ein Interview zu geben und ganz besonders vom Produzenten des Videos. Nicht langatmig und bleibt bis zur letzten Sekunde informativ und interessant.
    Hut ab“ kann man da nur sagen, da passt wirklich alles!



Schreibe einen Kommentar

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.