1 Jan 18

Sehr geehrter Herr Uhlmann, unser Kessel Wolf BPH25 meldet seit heute Abend, 31.12.17, Kesselservice. Nach Neustart, findet die Rostreinigung statt, anschließend wird vorgefüllt, danach gezündet, sofort nach Zündende schaltet die Anlage zurück auf Rostreinigung. Im Aschebehälter liegen die unverbrannten Pellets. Fön wird warm, scheint also nicht am Zünden an sich zu liegen. Mein Monteur ist leider im Ski Urlaub und nicht erreichbar. Kosten für Anfahrt bis Gießen? Würde auch am 02.01.18 reichen. Neujahr werden wir irgendwie überstehen. Oder können Sie Kollegen aus dem Raum Gießen empfehlen? frdl. Grüße Mathias Opitz

H.U. antwortet:

Guten Tag Herr Opitz,

zuerst alles Gute zum Jahresanfang. Diesen Tipp erhalten Sie gratis. Zukünftig hilft Ihnen der Biotech-Insider-Club*.

Zu Ihrem Problem, Anzeige „Kesselservice“. Die erforderliche Primärluftmenge wird nicht erreicht. Wenn dabei die erforderliche Luftmenge nicht erreicht wird, reduziert der Biotech-Kessel seine Leistung auf 50%. Unter Umständen kann dann eine Verschmutzung vorliegen. Bitte Wartung Hand vornehmen!

Wartung Hand = F2 + F4 + C, wie das geht?

Biotech-Wärmeerzeuger ausschalten, dann ggf.Aschekasten entleeren und Wartung Hand = F2 + F4 + C drücken. Anlage nun 10min. laufen lassen dann mit E bestätigen. Fertig! (Der Biotech-Wärmeerzeuger muss dazu abgeschaltet sein!!! )

Möglichkeit wenn Sie den Kesselservice ausgeführt haben, wäre die Lambdasonde zu kalibrieren. Schauen Sie dazu bitte im Bedienerhandbuch nach. (Aggregatstest 6 – Lambdasonde kalb. = Lambdasonde kalibrieren)

Dann sollte es funktionieren und Sie lassen in Kürze die wohl anstehende Wartung ausführen!

*In Kürze entsteht eine Insider-Club für die Biotech-Pelletheizungen, dort erhalten Sie dann weitere Tipp´s., bei Ausfall oder Problemchen. Gegen eine Gebühr erhalten Sie dann weiterführende Informationen und Tipps.

 

 


Filed under: Allgemein

Trackback Uri



Schreibe einen Kommentar

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.