26 Apr 16

Wie oft sollte ein Pelletskessel/Pelletsanlage gewartet werden? Welche Arbeiten fallen bei einer ordentlich ausgeführten Pellets-Wartung an?

Diese Frage bekomme ich fast täglich bei meinen Verkaufsgesprächen gestellt. Grund genug dies hier im Blog auch anderen zukünftigen Pelletsheizern zu verdeutlichen.

Die Ausführung bezieht sich auf meinen Haus- und Hoflieferanten für Pelletskessel der Marke Biotech aus Salzburg. (Typ: PZ 8 RL, PZ 25 RL, PZ35 RL sowie der Biotech-Toplight M-Serie)

 

Ich empfehle meinen Kunden, nach Biotech-Herstellervorgabe, eine einmalige jährliche Wartung der Pelletsanlage. Die Wartung für eine Biotech Pellets-Heizung umfasst somit optional* folgende Arbeiten: *(Optional je nach Alter der Pellet-Anlage sowie der Gesamtzustand ist entscheidend )

  • Sichtprüfung der Gesamtanlage
  • Aschenlade entleeren
  • Kesselreinigungseinrichtungen kontrollieren, reinigen und auf Dichtheit prüfen
  • Kesselkörper, Wärmetauscher, Brennkammer, Brennrost, Brenntöpfe sowie Primär-und Sekundärluftführungen reinigen ggf. erneuern
  • Zündung und Gebläse kontrollieren, reinigen ggf. Heizpatrone und Zündkohlen erneuern
  • Abgasrohre kontrollieren und reinigen
  • Pelletszuführung sowie Tagesvorratsbehälter reinigen
  • Antriebseinheiten schmieren
  • Sicherheitseinrichtungen dazu gehören u.a. Rücklaufanhebung, Ausdehungsgefäß u.v.m. überprüfen
  • Lambdasonde prüfen, reinigen und wenn notwendig nachkalibrieren.
  • Dichtungen, z.B. an Kesseltüren, kontrollieren ggf. erneuern
  • Parameter der Steuerung wenn erforderlich auf die individuelle Kundenanlage und Brennstoffeigenschaften optimieren.
  • Verschleißteile wie Wärmetauscher-Reinigungsmotor, Zuführ- Schnecken und Saugzuggebläse/Saugschlauch begutachten
  • Anlage auf Funktion überprüfen und optimalen Wirkungsgrad einregulieren
  • Kaminzugregeler prüfen ggf.  nachjustieren
  • Abgasmessung sowie Sicherheitstemperatur-Begrenzer auf Funktion testen
  • ausgeführte Arbeiten dokumentieren und mit dem Anlagenbetreiber besprechen
Anmerkung: Der jährliche Wartungs-Aufwand beträgt durchschnittlich 2,5 Stunden für einen unserer werksgeschulten Techniker.

Filed under: Pelletsheizung

Trackback Uri


2 Comments.

  • Christian sagt:

    Es lohnt sich auf jeden Fall auf Pelletheizungen zu setzen, da die Unterhaltung sehr effizient ist und zudem umweltschonend. Das ganze kann auch gut mit Solarenergie kombiniert werden. Im Sommer arbeitet mit man der Sonne und im Winter heizt man dann kostengünstig.

  • Herbert Uhlmann sagt:

    Stimmt!



Schreibe einen Kommentar

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.