29 Dez 16

Die neue europäische Norm schreibt vor, dass nur maximal 1% Staubanteil bei den Pellets bei dem Verbraucher ankommen darf.

Bei einer jährlichen Lieferung von durchschnittlich 5 Tonnen sind das immerhin 50 Kg Staub im Jahr!! Das scheint nicht viel zu sein, vergleicht man das mit zwei 15 Kg-Säcken Pellets. Bedenkt man aber, dass Späne als Ausgangsmaterial für Pellets im Verhältnis 7:1 zu Pellets verpresst werden, so würde das einprozentige Volumen des Staubes 14 Säcken Pellets entsprechen.

Wie man unschwer erkennen kann ist der Staubanteil bei dieser Anlage so groß, dass es selbstredend zu Verbrennungsproblemen kommt.

 

45% aller Heizungsstörungen gehen auf Staubanteile

Eine Statistik des DEPV (Deutscher Energie und Pelletverband) zeigt, dass über 45% aller Heizungsstörungen auf Staubanteile in den Pellets zurückzuführen sind.

 

Zwar wird beim Einblasen der Pellets mit einem großen Staubsauger der flüchtige Staub aus dem Lager abgesaugt, die etwas gröberen Staubanteile bleiben im Lager. Diese Staubanteile sind es auch die später in den verschiedenen Austragungssystemen und bei der Verbrennung im Ofen die Störungen verursachen.

So schaut unsere zukünftige Lösung aus. Der Pelletsentstauber.

Zum Einbau in die Rückluftleitung zwischen der Saugturbine und den Pelletslagerraum.

Mit dem Entstauber werden Staubpartikel aus der Rückluft getrennt und in einen Staubbehälter abgeführt (Durch die konstruktive Gestaltung des Pelletsentstaubers wird die Rückluft in eine Drehbewegung versetzt. Dadurch werden Staubpartikel aus der Rückluft getrennt und nach innen in den Staubbehälter abgeführt. So kann der Staubanteil im Fördersystem auf ein Minimum reduziert werden).

Entstauber voll

Hier das Ergebnis! Nach fast 4 Monaten ist der Enstauber voll. Der Mainzer Kunde konnte es nicht glauben. Hatte er doch Premium-Pellets bestellt.

  • Was diese Investition kostet, fragen Sie sich? Veranschlagen Sie  697.- € ohne Einbau für diesen Problemlöser. (Preisofferte gilt vom 01.01.2017 – 31.01.2017)

  • Gerne auch die Lieferung Bundesweit auf dem Postweg. (zzgl. Transportkosten ca. 45 €)

 

 

 


Filed under: Allgemein,Pelletsheizung

Trackback Uri


12 Comments.

  • Hallo Herr Uhlmann,
    auch wir haben ein Pelletsstaubproblem. An unserem Pellet-Silo verstopft alle 4- 6 Wochen der Anschluss durch einen viel zu hohen Pelletsstaubanteil. Unser Heizungsbauer hat bisher noch keine Lösung gefunden.
    Könnten Sie das Gerät auch in Tübingen installieren bzw. liefern. Was würde das denn in etwa kosten?

    Schönen Feiertag

    Peter Dupré

  • Herbert Uhlmann sagt:

    Hallo Herr Dupré,
    danke für Ihre Anfrage. Leider ist Tübingen nicht um die Ecke.
    Gerne können Sie jedoch einen Entstauber käuflich erwerben.
    Da der Preis kein Geheimnis ist, hier für alle Leser und zukünftige Interessenten, die Investitionskosten, zu investieren sind 598.- € zzgl. 19% MwSt. zzgl. Porto
    Sonstige Fragen dazu gerne per Mail.
    Schönen Feiertag
    Herbert Uhlmann

  • Hans Josi sagt:

    Hallo Herr Uhlmann
    Auch wir haben ein Problem mit dem Staub auf der Rückleitung der Luft, welcher uns im Lager die Pellet „verklebt“ so dass sie nicht mehr nachrutschen. Ich würde mich sehr interessieren ob Sie das System auch in die Schweiz liefern könnten? Offensichtlich sind wir noch nicht so schlau und ich finde in der Schweiz kein ähnliches System das offensichtlich so gut funktioniert.
    Jedenfalls möchte ich Ihnen gratulieren zu Ihrer Erfindung und dass Sie etwas unternommen haben um ein weit verbreitetes Problem aus der Welt zu schaffen.
    Gerne erwarte ich Ihre Antwort und eine entsprechende Offerte.
    Einen schönen Tag wünscht Ihnen
    Hans Josi
    Lauterbrunnen-CH

  • Obwurzer Friedrich sagt:

    Hab auch dieses Problem.
    Ist ja verrückt, jeder muss die ständig steigende Pellettspreise mittragen und jetzt solte man diese „Entstaubungsgerät“
    installieren! Wo bleibt dieÖNORMgerchte Übergabe der Pelletshersteller an den Verbraucher?

  • Herbert Uhlmann sagt:

    Ständig steigende Pelletpreise?

  • Herbert Uhlmann sagt:

    Hier in Deutschland ist der Preis über Jahre stabil!

  • Thomas Alt sagt:

    Hallo Herr Uhlmann, wird das Gerät noch vertrieben? Gibt es User mit Erfahrungen mit dem Gerät?
    Danke und Gruß

  • Herbert Uhlmann sagt:

    Ja klar! Der Entstauber funktioniert tadellos. Gerne senden wir Ihnen einen.

  • Denis sagt:

    Hallo

    Wie viel platz braucht das Gerät? wird es oben über der Heizung installiert?
    Habe eine vitoligno 300P anlage und würde mir so ein Gerät gerne bestellen.

    MfG
    Denis

  • Herbert Uhlmann sagt:

    Der Entstauber wird im Rückluftschlauch montiert. Dort wo am besten Platz ist zwischen Pelletlagerraum und Pelletkessel.

  • Denis sagt:

    Ich habe über dem Tagbehälter bis zu decke ca. 45cm platz. Da wird es nicht passen. Ich habe leider null vorstellung wie der montiert werden soll, daher kann ich schwer sagen o ich irgend wo passendes Platz habe. Auf den Fotos erkennt man auch nicht viel.

  • Herbert Uhlmann sagt:

    Der variable Einbau muß lediglich zwischen Pelletlager und Pelletkessel erfolgen!!!

    Platzbedarf für den Entstauber mit Schläuchen ca: 30-40 cm Breite/Tiefe 120 cm Höhe.
    Ansonsten senden Sie mir einfach 2 – 3 Bilder von Ihrem Heizraum und ich sage Ihnen wo Sie den Entstauber bestenfalls positionieren können.



Schreibe einen Kommentar

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.